Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

Kreis RE, 04. Mai 2011

Mit dem Rad durch den Kreis

38 km Radtour und Vorstellung des FahrradBusses
Radeljahr - Cay Süberkrüb, Marion Bugdoll und viele Radler (Ewaldgelände)
Landrat Cay Süberkrüb und Radkoordinatorin Marion Bugdoll hoffen, auch in diesem Jahr mit einer großen Gruppe die offizielle Radeljahr-Tour fahren zu können.
Vestische - Vorstellung Fahrradbus (04/2011)
Und mit dem FahrradBus der Vestischen geht es dann aus Haltern zurück. Der Bus wird am Sonntag erstmals seine Runden drehen.
Pedalfeste Familien sollten sich am Sonntag nichts vornehmen: Denn am 8. Mai lockt das "Vestische Radeljahr" wieder zu einer geführten Radtour. „Diesmal wird eine echte Gemeinschaftsproduktion vom Kreis und seinen kreisangehörigen Städten angeboten. Wir vernetzen den halben Kreis mit dem Fahrrad und mit dem Bus!“, freut sich der radfahrbegeisterte Landrat Cay Süberkrüb.

Den Anfang macht um 10.30 Uhr eine Doppelveranstaltung am Hauptbahnhof in Castrop-Rauxel, direkt an der Radstation. Alle Bürgerinnen und Bürger sind um herzlich zur Vorstellung des neuen FahrradBusses eingeladen, der bei dieser Gelegenheit erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird und zugleich seine Jungfernfahrt machen wird.

Danach wird es für die Radlerinnen und Radler ernst, denn sie starten um 11 Uhr zu einer Radtour im Rahmen des Vestischen Radeljahrs. Alle Fahrradbegeisterten werden die erste im FahrradBus-Flyer vorgeschlagene Radtour – begleitend zur FahrradBus-Linie 200 – von Castrop-Rauxel nach Haltern am See „unter die Räder nehmen“.

„Diese 38 km lange Tour verläuft größtenteils abseits von Hauptverkehrsstraßen und ist eine von sieben Touren, die in dem Flyer zum FahrradBus vorgestellt wird." berichtet Marion Bugdoll, Radverkehrskoordinatorin des Kreises Recklinghausen. Dabei weist sie auf folgendes hin: „Bei dieser Tour des Vestischen Radeljahrs handelt es sich nicht um eine Rundtour, sondern um eine "oneway-Tour". Startpunkt ist um 11 Uhr am Hauptbahnhof Castrop-Rauxel und inklusive der zwei kleinen Pausen wird die Radtour voraussichtlich gegen 16 Uhr am Bahnhof Haltern am See enden.“ Alle die, die dann noch nicht genug haben, treten die Heimfahrt mit dem Fahrrad an – oder sie nutzen die Bahn oder den Fahrradbus zum Rückweg. Wichtig zu beachten: Der Anhänger kann nur 16 Fahrräder transportieren.

Und sollte der Anhänger voll sein: Ein großer Automarkt in der Halterner Innenstadt sorgt für Kurzweil und verkürzt die Wartezeit. Für die Kinder werden Mitmachaktionen angeboten.

Auf der Internetseite des Kreises finden Sie unter www.kreis-re.de/fahrradbus mehr Informationen sowie Karten, Wegbeschreibungen und GPS-Tracks zum Herunterladen.

Weitere Informationen gibt es bei der Radverkehrskoordinatorin des Kreises, Marion Bugdoll, Telefon 02361/53-3074.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)