Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

Kreis RE, 12. April 2011

Mit dem Vestischen Fahrradbus zur Radtour und zurück

Ab Mai jeden Sonntag im Vest Recklinghausen
Vestische - Vorstellung Fahrradbus (04/2011)
Landrat Cay Süberkrüb und Vestische-Geschäftsführer Martin Schmidt stellen die ersten Fahrräder auf den neuen Anhänger.
Ab dem 8. Mai wird das Fahrradparadies Kreis Recklinghausen mit seinem ca. 1000 km langen Radwegnetz um eine Attraktion reicher sein. Dann verbindet der neue Vestische Fahrradbus auf der Linie 200 Castrop-Rauxel mit der Kanalstadt Datteln und Haltern am See. Bis zum 3. Oktober rollt der Vestische Fahrradbus an Sonn- und Feiertagen jeweils in der Zeit von 9.00 Uhr bis 21.00 Uhr alle zwei Stunden vom Hbf in Castrop-Rauxel zum Bf. nach Haltern am See. Dabei hält er an ausgewählten Haltestellen, die ideale Startpunkte für eine Radtour abseits der Hauptverkehrsstraßen sind.

„Der Fahrradbus schließt die Lücke im Dreieck der Bahnhöfe Haltern am See, Castrop-Rauxel und Wanne-Eickel und erschließt gleichzeitig den Nordosten des Kreises Recklinghausen“, erklärt der Aufsichtsratsvorsitzende Cay Süberkrüb, „ Auf der 28 Kilometer langen Strecke kann nun solange geradelt werden, bis die Beine schwer werden, um dann an der nächstgelegenen Haltestelle entspannt die Heimreise mit dem Bus anzutreten. Oder man lässt sich auch von der Vestischen zum Startpunkt der Radtour chauffieren.“ Finanziert wird das Freizeitangebot aus ZIRE-Mitteln des Kreises.

Das Prinzip des jüngsten Spross im Fahrzeugpark der Vestischen ist ebenso simpel wie unkompliziert. „Der Vestische Fahrradbus besteht aus einem klimatisierten, barrierefreien Linienbus und einem Anhänger mit einer Gesamtlänge von 6,75 Metern und einer Kapazität von 16 Fahrrädern“, sagt Martin Schmidt, Geschäftsführer der Vestischen.

Der Bus befördert Fahrgäste mit und ohne Fahrrad. Die Verbindung ist daher auch ideal für Wanderer. Die Radler stellen möglichst selbst das Fahrrad auf den Anhänger und befestigen den Spanngurt an der vorhandenen Vorrichtung. „Beim Beladen des Hängers sind die Busfahrer und Busfahrerinnen der Vestischen gerne behilflich“, verspricht Martin Schmidt.

Die Fahrt mit dem Fahrradbus ist preisgünstig, denn es gilt der Verbundtarif des VRR. Für den Fahrradtransport ist lediglich ein ZusatzTicket für 2,60 € pro Rad und Fahrt erforderlich. Für Stammkunden mit einem Ticket2000, einem YoungTicketPlus oder einem Bärenticket ist Fahrradmitnahme kostenlos.

Eingeweiht wird der Fahrradbus „Linie 200“ am 8. Mai in Zusammenhang mit dem Vestischen Radeljahr. Denn am 8. Mai wird der Bus nicht nur erstmals ab Castrop-Rauxel im Einsatz sein, parallel dazu startet auch eine Fahrradtour mit dem Landrat, beginnend an der Haltestelle für den Fahrradbus.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)