Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

Kreis RE, 10. März 2011

Wenn Experimente zum Alltag gehören

Landrat übergibt Auszeichnung „Haus der kleinen Forscher“ an fünf Kindergärten im Kreis Recklinghausen
Auszeichnung "Haus der kleinen Forscher" 2011
Fünf Kindergärten im Kreis Recklinghausen dürfen ab sofort den Titel „Haus der kleinen Forscher“ tragen. Das Zertifikat und das dazugehörige Metallschild überreichte Landrat Cay Süberkrüb den Vertreterinnen der Einrichtungen. Die Kindergärten sind in einem Netzwerk engagiert, geleitet vom Kindergarten Fantasien. Schirmherr dieses Netzwerkes ist Landrat Cay Süberkrüb.

Die Kindergärten engagieren sich bei der Förderung frühkindlicher Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik, indem sie regelmäßig mit den Kindern experimentieren und naturwissenschaftliche Fragestellungen fest in ihr Angebot einbinden.

„Es ist klasse, dass Sie in Ihren Einrichtungen den Kindern die Chance geben, Physik und Chemie als spannend, alltäglich und erforschenswert erleben zu lassen“, freut sich der Landrat über das Engagement in den Kindergärten.

Bei der Auszeichnung berichteten die Mitarbeiterinnen der Kindergärten davon, dass die Projekte und die Arbeit mit den Kindern zwar Zeit und Energie kostet, aber vor allem Spaß macht. Freude bereiten die staunenden Kinderaugen bei den einfachen Experimenten, aber auch die „Aha“-Erlebnisse - manchmal auch bei den Erwachsenen.

Die Erzieherinnen besuchen regelmäßig Workshops am Hans-Böckler Berufskolleg, in denen sie selber Experimente vorgestellt bekommen oder zusammen neue Projekte entwerfen.

Der Vorteil bei dem Konzept sei, dass viele Experimente auf alltäglichen Situationen beruhen und zudem mit geringem Kosten- und Zeitaufwand durchzuführen sind, so dass man keine teure Ausstattung braucht, so eine Erzieherin.

Des Weiteren sei das Projekt in allen Kollegien sehr gut angekommen. Auch ungeschulte Erzieherinnen könnten anhand der guten Aufbau- und Ablaufbeschreibungen der einzelnen Experimente die Projekte selbstständig mit den Kindern durchführen, so eine andere Erzieherin.

So wird plötzlich das Eischnee-Schlagen zum faszinierenden Erlebnis, ebenso eine selbstgebaute „Seilbahn“, bei der mit Hilfe des „Rückstoß-Effekts“ ein Luftballon durch den Gruppenraum saust.

Durch solche, im Aufbau recht simple, Experimente wird die Neugier der Kinder auf naturwissenschaftliche Zusammenhänge geweckt, sodass die Kinder einen anderen Zugang zu den Bereichen Chemie und Physik bekommen.

Ausgezeichnet wurden
  • AWO Kindergarten „Pusteblume“, Oer-Erkenschwick
  • AWO Kita „Hand in Hand“, Waltrop
  • AWO TEK „im Paßkamp“, Recklinghausen
  • AWO TEK Henrichenburg, Castrop-Rauxel
  • DRK Kindergarten/Familienzentrum, Haltern-Sythen

    Das „Haus der kleinen Forscher“ ist eine bundesweite Stiftung, gegründet auf Initiative der Helmholtz-Gemeinschaft, von McKinsey & Company, der Siemens Stiftung und der Dietmar Hopp Stiftung. Gefördert wird die Stiftung außerdem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

    (Quelle: Kreis Recklinghausen)