Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Oer-Erkenschwick / Kreis RE, 24. November 2009

Grußwort auf der Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen

Cay Süberkrüb spricht in Oer-Erkenschwick
Kreissynode des Ev. Kirchenkreises RE in Oer-Erkenschwick
Zur Herbsttagung hatte die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen am Wochenende nach Oer-Erkenschwick geladen. Erstmals auch Cay Süberkrüb, der als neu gewählter Landrat ein Grußwort sprach. Er ging auf die Arbeitsmarktsituation im Kreis Recklinghausen an, der "schwierigsten in ganz NRW", wie Süberkrüb betonte. Elf Prozent der Kreis-Bevölkerung, 71.000 Menschen, beziehen Hartz IV - mehr als in jeder anderen Kommmune. Umso wichtiger sei die Forderung nach kostenloser Bildung für alle.

Finanzen waren dann auch ein Thema für die Synodalen im Haus der Evangelischen Gemeinde Oer-Erkenschwick. Sie beschlossen den Haushalt für 2010 - und kamen zu dem Ergebnis, dass sich eine Rücklagenentnahme nicht zu vermeiden ist.