Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Castrop-Rauxel, 24. August 2009

Besuch der Interkulturellen Frauengruppe in Castrop-Rauxel

Süberkrüb ist begeistert von dem Angebot
Besuch bei Ruzye Malkus und der Internationalen Frauengruppe in Castrop-Rauxel
Ruzye Malkus hieß Cay Süberkrüb und Thorsten Schnelle bei der Interkulturellen Frauengruppe herzlich willkommen.
Hilfe zur Selbsthilfe - das haben sich die Verantwortlichen des Internationalen Bildungs- und Kulturvereins für Frauen Castrop-Rauxel e.V. auf die Fahnen geschrieben. Cay Süberkrüb, als Landrat für den Kreis Recklinghausen nominiert, besuchte Ruzye Malkus gemeinsam mit Thorsten Schnelle von der AGORA - und war mächtig beeindruckt.

Der Verein wurde 1998 gegründet mit dem Ziel, das Zusammenleben von deutschen und ausländischen Frauen zu fördern. Waren es anfangs vor allem Näh- und Sprachkurse, die angeboten wurden, so entwickelte sich das Angebot rasch weiter. Heute werden verschiedene Kurse vom Kochen übers Handarbeiten bis zu Sport und Theater angeboten. Ein Engagement, das bereits ausgezeichnet worden ist: 2007 bekam Ruzye Malkus mit dem I.B.K.F. die Ehrennadel der Stadt Castrop-Rauxel.

"Ich bin mächtig beeindruckt von der Arbeit der Initiative, die inzwischen über zehn Jahre währt. Es ist toll, was hier in Castrop-Rauxel angeboten und geleistet wird", ist Cay Süberkrüb begeistert. Doch es gibt nicht nur positive Nachrichten für ihn: "Es ist bedrückend zu erfahren, wie schwer das Problem Arbeitslosigkeit wiegt. Das müssen wir unbedingt anpacken."