Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

05. August 2009

Folge 3: Der kleine rote Drache schlüpft

Die Geschichte vom kleinen roten Drachen, Fortsetzung
Der kleine rote Drache
Eines Tages, als ob die Himmelsbögen einen Blick in die Vergangenheit geöffnet hatten, wurde aus den tiefen Kohleschichten ganz verstaubt und grau das Ei des roten Drachen ans Tageslicht gebracht und achtlos neben anderen Steinen auf der Halde abgelegt. Der erste Regen wusch den Staub ab und das Ei leuchtete plötzlich wie ein feuerroter Edelstein.

Die Sonne wärmte das Drachenei und nach einiger Zeit schlüpfte daraus ein kleiner roter Drache. Er huschte auf dem Zauberberg herum, machte die Wege unsicher, sorgte für tiefe Schlammpfützen und drehte die Wegweiser für die Fahrradfahrer um - er hatte nur Unsinn im Kopf. Nachdem er nachts beim Toben einmal fast die Himmelsbögen umgeworfen hätte, da berieten die Trolle und Feen und Elfen. „Der braucht Gesellschaft“, hieß es. „Der braucht was zu tun“, rief ein anderer: „Rote Drachen müssen helfen können, sonst kommen sie auf dumme Gedanken.“. Schnell war klar, dass der rote Drache Gesellschaft bräuchte, viele Menschen, die auf seinem Rücken rumklettern könnten.

Gesagt getan: Seither bietet der rote Drache tagsüber seinen Rücken als Brücke an, damit die Menschen aus Recklinghausen ohne Gefahr die Straße zwischen dem Zechenpark und dem Zauberberg überqueren können, um hinauf zu den Himmelsbögen zu steigen.

Nachts wird ihm von Zeit zu Zeit immer noch manchmal langweilig. Denn am Abend und in der Nacht kommen keine Menschen, die mit seiner Hilfe gefahrlos zum Zauberberg gelangen wollen. Dann startet er und fliegt über alle Städte im Kreis Recklinghausen. Damit niemand seine Abwesenheit bemerkt, ist er an jedem Morgen, bevor die Menschen erwachen, wieder an seinen Platz. Unbeweglich steht er – nur manchmal kann man sehen, wie er Kindern zuzwinkert.

Wie es weiter geht

Man kann gespannt sein, was der kleine rote Drachen bei seinen nächtlichen Reisen weiter erlebt.

Helft uns die Geschichte weiter zu erzählen. Schreibt ein neues Abenteuer des kleinen roten Drachen. Wenn es in die Geschichte passt und die Menschen unterhalten und erfreuen kann, veröffentlichen wir sie auf dieser Website. Die Geschichte sollte nicht zu kurz und nicht zu lang sein.
Sendet den Text an info@cay-sueberkrueb.de