Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Herten, 22. Juni 2009

Herten bringt Konjunkturpaket-Maßnahmen auf den Weg

3,4 Mio. Euro für die Bildung
Gegen die Stimmen der CDU hat der Rat der Stadt Herten am Mittwoch die Investitionen aus den Mitteln des Konjunkturpakets II gemäß der Verwaltungsvorschläge beschlossen. Damit ist ein wichtiger Grundstein gelegt, um die bereitstehenden Mittel in Höhe von 6,2 Mio Euro abrufen zu können.

Ein Schwerpunkt in Herten ist der Bereich Bildungsinfrastruktur. Insgesamt 3,4 Mio Euro sollen laut Ratsbeschluss für Maßnahmen in Schulen, Kindergärten und in der Stadtbibliothek zur Verfügung stehen.

Die weiteren 2,8 Mio Euro sollen für weitere Infrastruktur-Maßnahmen ausgegeben werden. So ist ein neues Feuerwehr-Gerätehaus für den Löschzug Herten-Mitte geplant. Der Jugendtreff Schürmannswiese, das Gustav-Hackenberg-Haus und der Westerholter Wald sollen ebenfalls durch Investitionen aufgewertet werden, gleiches gilt für die Barrierefreiheit und Energieeffizienz im Rathaus.

Das Votum bedeutet aber noch nicht, dass alle Maßnahmen auch wie geplant realisiert werden können. Nach der Eingabe durch die Stadt Herten werden die Anträge von der Bezirksregierung geprüft, ob die Maßnahmen tatsächlich mit den Richtlinien des Investitionsförderungsgesetzes NRW zu vereinbaren sind.

(Quelle: Stadt Herten)