Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Marl / Kreis RE, 11. Mai 2009

Glückwunsch zum Jubiläum Bergwerk Auguste Victoria

Süberkrüb fordert abgesicherten Fortbestand über das Jahr 2018 hinaus
Mit dem Jubiläum der Zeche feiert gleichzeitig die Grubenwehr der Zeche ihr 100jähriges Bestehen. Er dankte den Männern der Grubenwehr, die sich bei Einsätzen für die Rettung der Arbeitskollegen einsetzen.

Nachhaltig setzt sich Süberkrüb ein für den Fortbestand der letzten Zeche im Kreisgebiet über das Jahr 2018 hinaus: „Wir werden weiter für kämpfen, dass der Fortbestand des heimischen Steinkohlebergbaus über das Jahr 2018 hinaus politisch abgesichert wird.“

„Der Bergbau ist wichtig für Deutschlands Wirtschaft als traditioneller Wirtschaftszweig mit hohem Innovationspotential und als großer Arbeitgeber in der Region“, so Süberkrüb weiter. „In Marl ist das Bergwerk der zweitgrößte Arbeitgeber und in die Zukunft gerichtet der zweitgrößte Ausbilder in der Region in den Ausbildungsbereichen Energieelekronik, Industriemechanik und Mechatronik. Die Bergbauzulieferindustrie liefert ihre Produkte an die Märkte der ganzen Welt. Die enge Zusammenarbeit mit den Unternehmen im Kreis Recklinghausen trägt dazu bei, die Wirtschaftskraft am Standort zu stärken.“

Nach einer langen Geschichte bedeutet Bergbau auf Auguste Victoria heute den täglichen Abbau von 12.500 Tonnen hochwertiger Steinkohle in über 1.000 Meter Tiefe. Qualifizierte Mitarbeiter, modernste Technik und ein hoher Automatisierungsgrad mit computergesteuerten Systemen garantieren eine hohe Leistungsfähigkeit. Die Technik mit der das Bergwerk heute Kohle abbaut und fördert ist weltweit wegweisend und findet branchenübergreifend ihren Einsatz.