Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

21. Februar 2009

Neue Umfrage auf cay-sueberkrueb.de

Soll das Deutsche Fußballmuseum nach Gelsenkirchen oder Dortmund?
DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach äußerte sich im WAZ-Interview eindeutig zum Zwischenstand der Entscheidung, wo das Deutsche Fußballmuseum entstehen soll: "Es ist definitiv ein Zweikampf zwischen Gelsenkirchen und Dortmund", so Wolfgang Niersbach. Und weiter: "Es gab 14 Bewerber. Berlin kam mit dem Hauptstadtargument. Frankfurt hat gesagt: Wir sind Sitz der DFB-Zentrale. Der DFB hat aber, klar forciert durch Präsident Theo Zwanziger, bewusst eine sportpolitische Entscheidung getroffen. Im Revier ist so viel Positives für den Fußball entstanden. Deshalb fiel zunächst die Entscheidung für das bevölkerungsreichste Bundesland und im zweiten Schritt dann die für Gelsenkirchen und Dortmund. Köln und Oberhausen haben einige Kriterien nicht erfüllt."

Cay Süberkrüb begrüßt die Entscheidung für das Ruhrgebiet: "Das ist eine Anerkennung dessen, was im Ruhrgebiet geleistet wird. Hier ruhen viele Schätze, doch nicht alle finden die Aufmerksamkeit, die sie verdient haben. Dass diese fußballbegeisterte Metropole nun mit dem Deutschen Fußballmuseum ein weiteres Highlight zu den tollen Stadien dazubekommt, freut mich sehr. Mich interessiert aber, was die Menschen in unserere Region sich wünschen. Soll das Museum nach Gelsenkirchen kommen oder nach Dortmund? Stimmen Sie ab auf meiner Homepage!"

Bei der Umfrage. ob jedes Kind mittags eine warme Mahlzeit bekommen soll, hat es 110 Stimmen gegeben. 91 Ja-Stimmen, 13 mal Nein und sechsmal "Egal". "Das zeigt mir, dass meine Forderung auf Unterstützung stößt. Viele Kinder kommen heute mit hungrigem Magen in die Schule. Mir ist wichtig, dass jedes Kind, unabhängig von seiner Herkunft und von seinen familiären Umständen, beste Möglichkeiten vorfindet, um seinen Wissenshunger zu stillen", sagt Cay Süberkrüb.