Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Marl / Kreis RE, 27. Januar 2009

Einer trägt des anderen Last

Ökumenischer Solidaritätsgottesdienst in der Pauluskirche in Marl
Solidaritätsgottesdienst 1
Solidaritätsgottesdienst 2
Solidaritätsgottesdienst 4
Dietmar Bartsch, Vorsitzender der Vertrauensleute des Bergwerks Auguste Viktoria in Marl, und Pfarrer Roland Wanke hatten zum ökumenischen Solidaritätsgottesdienst in die Pauluskirche in Marl geladen. Die gut gefüllten Reihen zeugten ebenso von großer Solidarität wie die Zahl der prominenten Gäste.

Die Predigt von Ulrich Freese, dem stellvertretenden Vorsitzenden der IGBCE, machte eindrucksvoll deutlich, dass Solidarität und gemeinsames Handeln heute mehr denn je ein Gebot der Stunde sind. Die Jugendvertreter von AV und des Gemeinschaftsbetriebes im Chemiepark reichten ein 300 m langes Kabel durch die Reihen der Pauluskirche. Erst dadurch konnte das Logo „Solidarität“ erstrahlen. Auch die Lesungen aus Bibel und Koran von Pfarrerin Ulla August und Hodscha Mehmet Süsün verdeutlichten, dass es gilt, Gemeinsamkeiten zu erkennen und Trennendes nicht beherrschend werden zu lassen.

Cay Süberkrüb wies in seinem Grußwort darauf hin, dass Gewerkschaften und Sozialdemokraten immer dann in der deutschen Geschichte gefragt waren, wenn es galt, „den Karren zu ziehen“. „Die Zeit dafür ist wieder reif“, sagte Cay Süberkrüb. „Die Kolleginnen und Kollegen im Chemiepark und auf AV können sich auf die SPD im Kreis Recklinghausen verlassen. Ich will“, betonte Süberkrüb, „dass unsere Kinder in Kindergärten und Schulen beste Bildung und Chancen fürs Leben bekommen. Dazu gehört, dass sie nicht hungrig den Schultag beginnen und hungrig wieder nach Hause gehen – jedes Kind braucht täglich die warme Mahlzeit in Kindergarten und Schule.“ Seine abschließenden Worte: „Unsere gemeinsame Aufgabe ist, allen Menschen ein gutes Leben mit Toleranz, Wertschätzung, Solidarität und Respekt zu sichern. Ich verspreche, mit voller Energie für die Menschen im Kreis Recklinghausen zu kämpfen und zu arbeiten“ wurden mit Beifall in der Kirche bedacht.

Neben Cay Süberkrüb zeigten bei dem Gottesdienst auch Werner Arndt, als Bürgermeister 2009 in Marl nominiert, und Michael Groß, auf dem Weg in den nächsten deutschen Bundestag, ihre Solidarität.

Selbstverständlich ließ sich auch der Vorsitzende des Regionalforums Herten der IGBCE, Ramiz Music, nicht zweimal bitten: „Dieser Gottesdienst ist ein wichtiges Zeichen. In diesen Zeiten müssen wir zusammenhalten und unsere Kräfte bündeln.“