Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

NRW / Herten, 23. Januar 2009

"Herzlichen Glückwunsch, Martin-Luther Schule"

Süberkrüb gratuliert zum dritten Platz NRW-weit
Martin-Luther-Schule - Besichtigung
Schulleiter Hermann Kuhl zeigt bei einer Besichtigung einen Arbeitsraum für Schüler, der beispielsweise für Projektarbeit genutzt wird.
Martin-Luther-Schule - Schulleiter Hermann Kuhl im Lehrer-Arbeitszimmer
Schulleiter Hermann Kuhl zeigt seinen Kollegen von anderen Schulen das Lehrer-Arbeitszimmer.
Die Martin-Luther-Schule in Herten Westerholt gehört zu den besten drei Hauptschulen in ganz NRW. Cay Süberkrüb gratuliert zu diesem Erfolg ganz herzlich: "Noch am Dienstag haben wir uns in den Räumen getroffen und beim Rundgang sehen dürfen, welch außergewöhnliche Wege in der Schule gegangen werden, um den Schülern möglichst gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Lebensweg zu schaffen."

Alle zwei Jahre wird der Schulwettbewerb „Starke Schule“ von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung ausgeschrieben. Die besten nordrhein-westfälischen Hauptschulen sind die Hauptschule Coerde in Münster, die Ganztagshauptschule Hakemicke in Olpe und die Martin-Luther-Schule in Herten. Insgesamt hatten sich fast 600 Schulen bundesweit beworben, davon 86 aus NRW.

Der dritte Preis wird mit 2.000 Euro prämiert. In der Begründung heißt es: "In dieser Schule spielt die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler eine sehr wichtige Rolle. Die hervorragende Berufswahlbegleitung trägt dazu bei, dass 90 Prozent der Schülerinnen und Schüler in Ausbildungsplätze und weiterführende Schulen vermittelt werden. Die Schule begleitet und betreut ihre ehemaligen Schülerinnen und Schüler bei ihrem weiteren Werdegang, zum Beispiel durch die Möglichkeit Abendsprechstunden wahrzunehmen."

Begeistert ergänzt Cay Süberkrüb, Hertener Stadtkämmerer und als Landrat 2009 nominiert: "Hermann Kuhl und der ganzen Martin-Luther-Schulgemeinde gelingt es, die Spitzenleistungen dieser Schule über Jahre kontinuierlich zu erbringen: das ist viel schwerer, als einmalig eine besondere Leistung zu erbringen."

Auch von der Jury gab es anerkennende Worte für die erbrachten Leistungen: „Gerade vor dem Hintergrund der sich stark verändernden Schullandschaft freuen wir uns, dass sich so viele Schulen aktiv an dem Wettbewerb beteiligt haben. Die Qualität der Bewerbungen ist sehr hoch und zeigt, dass es vielen Schulen hervorragend gelingt, junge Menschen auf das Berufsleben vorzubereiten“, so Dr. Antje Becker, Geschäftsführerin der Hertie-Stiftung.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.starkeschule.ghst.de.