Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Herten / Recklinghausen, 06. Januar 2009

Bereich um Horizontobservatorium vorerst gesperrt

Risse an Schweißnaht festgestellt
Schlechte Nachrichten für Haldengänger: Der Bereich rund um das Horizontobservatorium ist wegen eines großen Risses an einem der Bögen vorerst nicht betretbar.

Dabei tummelten sich noch gestern viele Besucher oben auf der Halde, um das winterliche Panorama aus luftiger Höhe zu betrachten.

Doch um eine Gefährdung für der Spaziergänger auszuschließen, ist das Observatorium nun großräumig mit Flatterband abgesperrt.

Angaben zur Dauer der Sperrung können bislang nicht gemacht werden. Voraussichtlich müssen alle Schweißnähte der riesigen Bögen auf mögliche Schäden überprüft werden.

Bis die Gefahr behoben ist, können die Haldenbesucher also nur die Hänge betreten. Doch auch das ist bei dieser traumhaften Winterlandschaft eine gute Alternative.

(Quelle: Stadt Herten)