Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Recklinghausen, 18. November 2008

Meinungsvielfalt muss bleiben

Cay Süberkrüb unterstützt Gewerkschaft im Kampf um den Erhalt von Arbeitsplätzen in der Region
"Proteststerben" - DJV-Aktion (November 2008)
"Proteststerben" - DJV-Aktion (November 2008) 1
50 Journalisten protestierten am Samstag in Recklinghausen gegen die geplanten Kürzungen bei der WAZ, die auch betriebsbedingte Kündigungen nicht ausschließen. Landratskandidat Cay Süberkrüb: "Meinungsvielfalt ist wichtig in einer Demokratie."

Deshalb unterstützt er die Aktion des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV), der mit einem symbolischen "Zeitungssterben" in der Recklinghäuser Innenstadt für Aufsehen gesorgt hat: "Ich finde es gut, dass viele Journalisten aus ganz NRW sich solidarisch gezeigt haben und für die Redakteure hier vor Ort auf die Straße gegangen sind. Nur durch Medienvielfalt ist auch die Meinungsvielfalt auf lange Sicht gewährleistet. Außerdem haben die WAZ-Mitarbeiter hier in der Region erst kürzlich große Veränderungen meistern müssen, indem die Lokalredaktionen in vielen Städten des Kreises aufgelöst worden sind. Es ist an der Zeit, diesen Redakteuren Planungssicherheit und Motivation für die Arbeit der nächsten Jahre zu geben."

Der DJV hat von seiner Protestaktion auch ein Video erstellt:




Link: Protestblog Medienmoral NRW