Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Kreis RE / Herten, 07. November 2008

„Kinder bilden Sprache – Sprache bildet Kinder“

Großer Andrang auf Hertener „Sprachförderexperten“
Kongress Sprachförderung im Ruhrfestspielhaus
Erzieherin Cornelia Richard-Wilms (rechts) präsentiert den Korgressbesuchern verschiedene Materialien zur Sprachförderung.
Sprache ist für Kinder ungeheuer wichtig. Ohne Sprache kommen sie nicht weiter im Leben, der Austausch mit anderen Kindern ist nur schwer möglich. Der Kongress „Kinder bilden Sprache – Sprache bildet Kinder“, zeigte Wege und Möglichkeiten, die Sprachentwicklung der Kinder zu fördern. Auch die Kindertageseinrichtungen der Stadt Herten waren mit einem Infostand vertreten.

Im Ruhrfestspielhaus informierten sich hunderte Erzieher und Erzieherinnen aus ganz NRW über das Thema. Am Stand der Hertener „Sprachförderspezialisten“ herrschte großer Andrang. Da der verpflichtende Sprachtest „Delfin 4“ die Sprachförderung in allen Bildungsgebieten notwendig macht, interessierten sich die Besucher besonders dafür.

Am Infostand wurden spezielle Sprachförderprogramme in den Bereichen Bewegungserziehung, musikalische Früherziehung und Naturwissenschaften vorgestellt. Die Kongressteilnehmer waren begeistert und es gab viel Lob für die Hertener Materialien. Bereits gegen Mittag waren sie vergriffen.

Einige Erzieherinnen meldeten sich noch vor Ort für die Qualifizierungsreihe an, die in Kooperation zwischen der Hertener Sprachförderung und der VHS-Herten Anfang 2009 stattfindet. In fünf Modulen erhalten Sprachförderkräfte wesentliche Informationen darüber, wie Sprache überhaupt entsteht. Auch wann die wichtigsten „Zeitfenster“ der Förderung sind, welche Unterschiede es zwischen Sprachförderung und Sprachtherapie gibt und wie die Förderung vor Ort in den Kindertageseinrichtungen noch verbessert werden kann wird thematisiert. Diese Fortbildung findet derzeit bereits für die 40 Sprachförderkräfte der Hertener Kindertageseinrichtungen statt, die Rückmeldungen aus der Praxis sind sehr positiv.

Der Kongress wurde durch das Ministerium für Generationen, Familien, Frauen und Integration des Landes NRW (MGFFI) organisiert. Auch Prof. Lilian Fried, Entwicklerin des Sprachtests „Delfin 4“, referierte zum Thema Sprachförderung.

(Quelle: Stadt Herten)