Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

29. August 2014

20 Kreis-Bürger eingebürgert

Landrat Cay Süberkrüb überreicht die Urkunden
Einbürgerung in Oer-Erkenschwick - August 2014
Im Ratssaal des Rathauses in Oer-Erkenschwick hieß Landrat Cay Süberkrüb 20 neue deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger willkommen. Er überreichte ihnen ihre Einbürgerungsurkunden gemeinsam mit Bürgermeister Achim Menge aus Oer-Erkenschwick sowie der stellvertretenden Bürgermeisterin Hiltrud Schlierkamp aus Haltern am See und dem stellvertretenden Bürgermeister Ulrich Meick aus Waltrop.

Von den neu Eingebürgerten kommen acht Personen aus Oer-Erkenschwick, vier aus Datteln, fünf aus Haltern am See und drei aus Waltrop. Die Jüngste ist neun, der Älteste 58 Jahre alt. 14 der 20 sind in Deutschland geboren, elf sind jünger als 25.
Der Landrat hieß die 20 neuen Deutschen herzlich willkommen: „Ich freue mich sehr, dass Sie sich entschieden haben, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen. Es zeigt Ihre Zuversicht hier in Deutschland eine gute Zukunft zu finden. Und es ist schön, dass Sie sich für den Kreis Recklinghausen entschieden haben. Keiner von Ihnen gibt seine Wurzeln ab. Es ist wichtig, seine Wurzeln zu kennen.“

Bürgermeister Achim Menge unterstützt das: „Sie können unser kulturelles Leben bereichern, indem Sie uns einen Teil Ihrer Kultur abgeben und uns daran teilhaben lassen.“

Die Herkunftsländer sind vielfältig: Griechenland, Guinea, Kosovo, Kroatien, Marokko, Polen, Sri Lanka und die Türkei.

Die Ausländerbehörde des Kreises Recklinghausen ist für ausländische Bürger in den Städten Datteln, Haltern am See, Oer-Erkenschwick und Waltrop zuständig.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)