Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

21. März 2014

Radweg an der K7 kann in die Ausschreibung gehen

Ortstermin in Dorsten-Rhade
Ortstermin an der K7 in Dorsten-Rhade
Die Kreisstraße, die Dorsten-Rhade mit dem Kreis Borken (Marbeck / Heiden) verbindet, soll einen separat geführten Radweg bekommen. Beim Ortstermin erklärten Tiefbau-Leiter Klaus Tinnefeld und Bauleiterin Regina Thümmler die Pläne für die Umsetzung.

Der Radweg soll auf ca.1,6 km Länge parallel zur Fahrbahn geführt werden, an zwei Stellen müssen Bauwerke erstellt werden, damit Bäche überquert werden können. Gebaut werden soll in zwei Abschnitten, wobei der Wellbrockweg die Schnittstelle zwischen dem ersten und zweiten Bauabschnitt bilden wird.

Bis zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Landschaftsplanung, Umweltfragen und Bauangelegenheiten wird die Ausschreibung vorbereitet und auf den Weg gebracht, so dass in der ersten Sitzungsfolge nach den Sommerferien die Vergabe der Leistungen und der Baubeginn erfolgen können. Damit die Bauarbeiten nach Vergabe direkt begonnen werden können, wird der erste Abschnitt von Nord nach Süd gebaut, um die vegetationsarme Zeit zu berücksichtigen.

Bild-Information: Landrat Cay Süberkrüb (2.v.r.) beim Ortstermin in Dorsten-Rhade mit Kreistagsmitglied Werner Niermann (l.), Tiefbau-Leiter Klaus Tinnefeld und Bauleiterin Regina Thümmler.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)