Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

06. August 2013

Neues Pflaster für das Schloss Horneburg

Auszubildende des Kreisgartenbaulehrbetriebs pflastern hintere Zufahrt
Neues Pflaster für Schloss Horneburg
Mit Hilfe des Fördervereins zur Erhaltung von Schloss Horneburg und dem Kreis Recklinghausen kann nun die hintere Zufahrt zum Schloss Horneburg in Datteln gepflastert werden. Der Förderverein hat für sein bisher größtes Projekt 22.000 Euro gesammelt.

Zum Spatenstich kamen u.a. Landrat Cay Süberkrüb und Dr. Jürgen Wutschtka, der Vorsitzende des Fördervereins. Die nötige Arbeitskraft für das Bauprojekt stellt der Kreis Recklinghausen. Die Auszubildenden des dazugehörigen Kreisgartenbaulehrbetriebs übernehmen die Pflasterarbeiten.

„Die Arbeiten sind nicht nur für das Schloss Horneburg eine gute Sache. Die Auszubildenden lernen unter der fachmännischen Anleitung ihres Ausbilders viel über die Pflasterarbeiten und machen hier wichtige berufliche Erfahrungen“, sagte Landrat Cay Süberkrüb.

Über den Weg, der nun aufgearbeitet wird, kommen die Schüler des Förderschulinternats im Schloss Horneburg zur Freizeitfläche des Geländes. Bei Regen wurde der Weg jedoch schlammig und die Schüler trugen den Dreck in die Schlossräume. Um das Problem zu beheben, pflastern die Auszubildenden den 70m langen Weg.

Das Förderschulinternat befindet sich seit dem 1965 im Schloss Horneburg, das dem Kreis Recklinghausen gehört. Am Ende der Sommerferien ist die Fertigstellung des gepflasterten Weges geplant.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)