Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

02. August 2013

Die Justizakademie wird 25 Jahre alt

Auch Landrat Cay Süberkrüb gratuliert
Die Justizakademie wird 25
Zahlreich waren die Gäste aus Politik und Justiz zu diesem großen Jubiläum in Recklinghausen erschienen. Die Justizakademie ist die zentrale Fortbildungseinrichtung der Justiz in Nordrhein-Westfalen und feierte nun ihr 25jähriges Jubiläum.

In dem architektonisch beeindruckenden „Gustav-Heinemann-Haus“ begrüßte der Leiter der Justizakademie, Dr. Maik Wogersien, die Gäste. „Die Justizakademie Nordrhein-Westfalen steht seit 25 Jahren für Innovation und Erfahrung im Bereich der Justizfortbildung. Mein Dank gilt allen, die dies möglichen gemacht und unterstützt haben“, bedankte sich Dr. Maik Wogersien, der seit Anfang des Jahres die Leitung der Justizakademie (JAK) Nordrhein-Westfalen übernommen hatte.

Landrat Cay Süberkrüb gratulierte ebenfalls zum Jubiläum der JAK: „Es freut mich sehr, dass damals die Entscheidung getroffen wurde die Justizakademie im Kreis Recklinghausen einzurichten. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten hier hervorragende Arbeit und entwickeln die Akademie konstant weiter. Darauf können alle stolz sein.“

Bei diesem wichtigem Tag der JAK gratulierte auch NRW-Justizminister Thomas Kutschaty, der die Entwicklung der Fortbildungseinrichtung ebenfalls hervorhob: „Die JAK Nordrhein-Westfalen hat sich stets weiterentwickelt. Am Anfang bestanden die Fortbildungsveranstaltungen aus den Punkten Vortrag, Pause und Diskussion. Heute sind u.a. Schwerpunkte im Bereich der Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit dazugekommen. Auch die Methodik war und ist immer aktuell. Es gibt nicht nur Frontalvorträge. Heute werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch zur aktiven Beteiligung in Gruppenarbeiten, Rollenspielen oder beim Erfahrungsaustausch animiert.“

Der Festakt zum 25-jährigen Bestehen der JAK wurde von Künstlern aus verschiedenen Feldern begleitet und bereichert. Vor dem „Gustav-Heinemann-Haus“ interpretierte der Graffiti-Künstler Beni Veltum das Logo der JAK neu. Darüber hinaus konnten die Gäste musikalische Darbietungen genießen.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)