Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

01. August 2013

Der schönste Tisch im Vest

Das Restaurant „Vesttafel“ in der Engelsburg ruft Designwettbewerb aus
Vesttafel 1
Ein Tisch, früher auch Tafel genannt, ist weit mehr, als ein Ort der Nahrungsaufnahme. Auch heute noch steht das „Tafeln“ für die gemeinschaftliche Speiseaufnahme in geselliger Runde bei guten Gesprächen. Eine ganz besondere Tafel, die mit ihrem Design das Vest thematisch einfängt, wünschen sich die Betreiber des Restaurants Vesttafel in der Recklinghäuser Engelsburg. Aus diesem Grund haben sie einen Designwettbewerb ausgerufen, der nun gestartet ist. Alle Bürgerinnen und Bürger der Region und auch darüber hinaus können kreative Ideen und Skizzen für die „Vesttafel“ einreichen.

Zum Auftakt des Wettbewerbs sind die Veranstalter und die Jury zusammengekommen. Auch Cay Süberkrüb, Landrat des Kreises Recklinghausen, wird als Jurymitglied die Vorschläge für die „Vesttafel“ bewerten: „Ich freue mich auf die kreativen Ideen der Menschen aus dem Kreis. Die vielfältigen Seiten des Vests auf eine „Vesttafel“ zu bringen, ist eine spannende Herausforderung.“

Die „Vesttafel“ soll Elemente aus allen Städten des Vests enthalten und bestenfalls die Geschichte der Region widerspiegeln, Platz für zehn bis zwölf Gäste bieten und auch mobil sein. Ein Platz für Widmungen wünschen sich die Geschäftsführerinnen Katharina Luft und Mirela Huhmann ebenfalls: „An der „Vesttafel“ werden unerwartete Dinge geschehen, die Gäste werden zu VIPs des Abends.“

Der Designwettbewerb hat Ende Juli begonnen und geht über vier Wochen. Auf vorbereiteten Postkarten, die an zentralen Stellen und im Restaurant ausliegen, können Ideen skizziert und dann in der Vesttafel in der Engelsburg abgegeben oder eingeschickt werden. Als Gewinn winken Gutscheine für Vier-Gänge-Menüs oder ein Frühstück in der Vesttafel.

Zur Jury gehören außer Landrat Cay Süberkrüb außerdem: Achim Haase (Marketingleiter der Sparkasse Vest Recklinghausen), Christoph Tesche (Stadtkämmerer der Stadt Recklinghausen), Constanze Unger (Leiterin der Akademie Gestaltung der HWK), Dr. Benedikt Große Hovest (Restaurator), Prof. Dr. Ferdinand Ullrich (Direktor der Museen der Stadt Recklinghausen), Susanna Goesmann / Hermann Gallhoff (Heads of Parkhotel Engelsburg).

Nachdem die „Vesttafel“ nach der ausgewählten Idee angefertigt worden sein wird, soll sie zu „Recklinghausen leuchtet“ oder zu Weihnachten präsentiert werden. Auf das Ergebnis darf man gespannt sein.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)