Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

19. Juli 2013

Wandern und Radeln wie die Römer

Neuer Teilabschnitt der „Römerspuren-Schleife“ offiziell eröffnet
Stilecht zwischen römischen Legionären wurde nun ein neuer Teilabschnitt der „Römerspuren-Schleife“ von Landrat Cay Süberkrüb, dem Bereichsleiter Umwelt des Regionalverbandes Ruhr (RVR) Ulrich Carow und Bürgemeister Bodo Klimpel offiziell in Haltern am See eröffnet. Der neue Teilabschnitt gehört zum Rad- und Wanderweg, der die zwei ehemaligen Römerlager in Xanten und Haltern am See miteinander verbindet.

Landrat Cay Süberkrüb bedankte sich herzlich bei allen Beteiligten, die den Bau und die Fertigstellung des neuen Abschnitts möglich gemacht haben. „Der neue Abschnitt und die „Römerspuren-Schleife“ bieten den Bürgerinnen und Bürgern des Kreises Recklinghausen tolle Möglichkeiten ihre Freizeit zu genießen. Und auch Touristen können auf den Spuren der Römer die schönen Seiten des Kreises kennenlernen“, sagte der Landrat.

Der nun fertig gestellte Abschnitt ist fünf Kilometer lang und schließt die Lücke zwischen den Straßen „Zum Ikenkamp“ und „Oelder Weg“. Der Weg verläuft auf der alten Bahntrasse von Lippramsdorf über Bergbossendorf und ist mit seinen drei Metern Breite für Radfahrer wie auch für Wanderer bestens geeignet.

„Die Alltagstauglichkeit der Wege ist für uns immer ein wichtiger Faktor. Neben einem touristischen Mehrwert, sollen sie auch für die tägliche Fahrt zur Schule oder für den Einkauf genutzt werden können“, erklärte Ulrich Carow vom RVR.

Viele Radfahrer und Wanderer waren auch zur Eröffnung gekommen, um eine erste Testfahrt mit dem Fahrrad oder zu Fuß einen Spaziergang zu der neuen Brücke „Tempus Via“ zu unternehmen. Die Brücke ist ein besonderer Blickfang des Radwanderweges. Die Bautechnik der Brücke „Tempus Via“ ist an römische Konstruktionen angelehnt und bietet Sitzmöglichkeiten mit Blick auf die Lippeaue. Außerdem ist Wissenswertes zur antiken Geschichte auf den an der Brücke angebrachten Tafeln zu finden.

Die Strecke des gesamten Radwanderweges von Xanten nach Haltern wird rund 56 Kilometern betragen. Die endgültige Fertigstellung ist für das Jahr 2015 geplant. Bereits jetzt ist eine Fahrt oder eine Wanderung auf den bereits eröffneten Wegen immer eine Tour wert.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)