Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

30. April 2013

Ein Rettungsschirm für die Umwelt

Kuniberg Berufskolleg erhält Umweltzertifikat der EU
Kuniberg-Berufskolleg - EMAS-Zertifikat (Programm)
Kuniberg-Berufskolleg - EMAS-Zertifikat (Gruppe)
Kuniberg-Berufskolleg - EMAS-Zertifikat
Das Kuniberg Berufskolleg in Recklinghausen wurde als zweite Schule in Nordrhein-Westfalen mit einem EMAS-Zertifikat ausgezeichnet. Seit 2011 arbeitet die Schule aus dem Kreis Recklinghausen mit fünf anderen Schulen aus Europa an dem EMAS-Projekt (Eco-Management-and-Audit Scheme), das für den Umweltschutz steht.

Das Zertifikat wurde von Rainer Steffens, Leiter der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalens bei der Europäischen Union, überreicht. Schulleiter Dr. Walter Schulte und Landrat Cay Süberkrüb nahmen die Auszeichnung stellvertretend für das Berufskolleg entgegen. „8,5 Millionen investiert der Kreis Recklinghausen in die Sanierung des Kuniberg Berufskollegs. Danach wird die Schule den höchsten internationalen Umweltstandards entsprechen“, erklärt Landrat Cay Süberkrüb. Die Kreisverwaltung Recklinghausen ist Träger für acht von insgesamt zehn Berufskollegs im Kreis Recklinghausen.
EMAS ist ein Projekt der EU, das als Instrument für den Umweltschutz dienen soll. Nachhaltigkeit und Umweltmanagement an Unternehmen und Institutionen soll so verbessert und gefördert werden. Der Umweltschutz und die Sensibilisierung der Schüler im Bezug auf den effektiven Umgang mit der Umwelt standen bei der Projektarbeit besonders im Vordergrund stehen. Eine nachhaltige Schulentwicklung und ökologische Themen sollen auch in Zukunft auf dem Plan stehen.

Mit Partnerschulen aus Belgien, Finnland, Italien, Tschechien und Ungarn haben die Schüler des Berufskollegs gemeinsam an dem EMAS-Projekt gearbeitet. Ein Teil ihrer gemeinsamen Arbeit war der gelbe Rettungsschirm, den sie in Teamarbeit hergestellt und gestaltet hatten. Er soll bildlich für einen Rettungsschirm für die Erde stehen. Die Schüler wollten damit ein Statement gegen die Ausbeutung der Welt setzen. Unter dem Rettungsschirm konnte an diesem Tag die EKS Big Band aus Herten Platz nehmen und die Veranstaltung musikalisch begleitet.

In Zukunft möchte das Berufskolleg noch weiter an den vielen Umweltprojekten arbeiten und sie verwirklichen.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)