Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

13. Februar 2013

Plädoyer für gemeinschaftliches Handeln im Kreis

Ulrich Freese zu Gast beim Vestischen Jahresempfang 2013
Vestischer Jahresempfang 2013
Vestischer Jahresempfang 2013 - Ulrich Freese
Vestischer Jahresempfang 2013 - Cay Süberkrüb
200 Gäste begrüßte Landrat Cay Süberkrüb beim neunten Vestischen Jahresempfang im Kreishaus. In seiner Rede appellierte der Landrat an den Zusammenhalt und den Kooperationswillen im Kreis und stellte fest: „Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu schmieden“.

Die Festrede hielt der stellvertretende IGBCE-Bundesvorsitzende Ulrich Freese, der ursprünglich aus dem Kreis stammt und sich freute, seine Heimat wieder zu besuchen. Ulrich Freese forderte im Rahmen seiner Rede: „eine neue und nachhaltige Wirtschaft, die mit Ressourcen intelligent umgeht, um so den Strukturwandel erfolgreich zu Ende zu führen.“ Beide Redner waren sich einig, dass die Herausforderungen, die sich dem Ruhrgebiet und dem Kreis Recklinghausen stellen, nur als Gemeinschaft gestemmt werden können.

Ulrich Freese selbst kommt aus der Region und ist mit den Strukturen des Kreises bestens vertraut. Als er seine Heimat Anfang der 90er Jahre verlassen hat, waren allerdings noch viele Zechen aktiv. 2015 wird mit Auguste Victoria in Marl die letzte Zeche im Kreis Recklinghausen schließen. Aus seiner Sicht politisch eine falsche Entscheidung, wie der IGBCEler betonte.

Die Vertreter von Gewerkschaften, aus Politik, Wirtschaft und weiteren Bereichen nutzten den Abend auch, um Kontakte zu knüpfen und ins Gespräch zu kommen – und vielleicht auch einen Beitrag zu leisten, damit die Region weiter voran kommt.

center.tv berichtet ebefalls über die Veranstaltung unter http://www.centertv-muenster.de/?v=0_nyi02ddm (Beginn: Minute 1:05)

(Quelle: Kreis Recklinghausen)
Dokumente:
Rede zum Vestischen Jahresempfang 2013