Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Kreis Recklinghausen, 08. September 2012

40 Menschen eingebürgert

Landrat übergibt Urkunden
Einbürgerung September 2012
Mit einer kleinen Feierstunde im Rathaus der Stadt Haltern am See hieß Landrat Cay Süberkrüb gemeinsam mit Bürgermeister Bodo Klimpel 40 Menschen als neue, deutsche Staatsbürger willkommen. Alle haben die Voraussetzungen erfüllt, um ab sofort einen deutschen Pass zu besitzen.

Gemeinsam mit Bodo Klimpel, Dattelns Bürgermeister Wolfgang Werner und dem ersten stellvertretenden Bürgermeister Oer-Erkenschwicks, Herbert Hamann, übergab Cay Süberkrüb die Urkunden und ein Exemplar des Deutschen Grundgesetzes an 19 Menschen aus Oer-Erkenschwick, zwölf Frauen und Männer aus Datteln sowie neun Menschen aus Waltrop. Die neu Eingebürgerten aus Haltern am See konnten urlaubsbedingt nicht an dem Termin teilnehmen.

24 Personen hatten bislang die türkische Staatsbürgerschaft, sechs die polnische, je zwei die kasachische und die griechische sowie jeweils eine Person die libanesische, palästinensische, marokkanische, philippinische und italienische Staatsbürgerschaft. Ein junger Mann war bislang staatenlos. 28 der zwölf Eingebürgerten sind in Deutschland geboren, die meisten von ihnen im Kreis Recklinghausen. Die jüngste eingebürgerte Person ist zehn Jahre alt, der älteste 46.

Die Ausländerbehörde des Kreises Recklinghausen ist für ausländische Bürger in den Städten Datteln, Haltern am See, Oer-Erkenschwick und Waltrop zuständig.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)