Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

Recklinghausen, 29. März 2012

Benefiz-Auktion am Max-Born- Berufskolleg

Rund 1.300 Euro für den Deutschen Kinderhospizverein
RE - Auktion Max-Born-Berufskolleg
Wiebke Ufermann, Helena Bolte, Direktor Dr. Lorenz Schultes-Bannert, Annika Slaby, Elena Bachorz, Landrat Cay Süberkrüb und Projektleiterin Jennifer Gräf mit dem Gemälde "Sonnenstraße".
RE - Auktion Max-Born-Berufskolleg - Bild mit Herz
Am Mittwoch wurde von Schülern und Schülerinnen der Klassenstufe 11 des Max-Born-Berufskollegs eine stille gemeinnützige Auktion zugunsten des Deutschen Kinderhospizvereins durchgeführt. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf der siebzehn malerischen und fotografischen Werke – satte 1.295 Euro - kommt dem Deutschen Kinderhospizdienst zugute.

Landrat Cay Süberkrüb begrüßte die Interessenten der Auktion und dankte den Schülern für ihr Engagement: „Das Thema Kinderhospizdienst – die Begleitung todkranker Kinder - das geht an die Nieren“, sagte der Landrat. „Aber wie viel Lebensfreude, Spaß und Liebe trotz aller Tragik dahintersteckt, das haben Sie auch in Ihren Bildern verarbeitet.“ Er gab für die Fotoarbeit „Lichtgestalten I“ von Till Bley ein Gebot ab und gewann prompt diese Auktion. „Ich weiß noch nicht, ob sie mein Büro oder mein Zuhause in Zukunft verschönern wird, aber ich finde sie richtig klasse!“ Auch der Schuldirektor zeigte sich begeistert von den Ergebnissen des Schulwettbewerbs. „Es sind wirklich beeindruckende Arbeiten voller Impressionen“, sagte Dr. Lorenz Schultes-Bannert.

Die jungen Künstlerinnen und Künstler freuen sich über den stattlichen Erlös, den sie erzielen konnten. „Unser Ziel waren 500 Euro“, sagte Schülerin Helena Bolte. Ihr Gemälde „Sonnenstraße“ (Bild oben) wurde bereits vor der Auktion an einen Interessenten verkauft. Den höchsten Preis, 130 Euro, erzielte das Kunstwerk "Und irgendwann fliegen sie davon" von Jakob Widlak-Kortenbruck (Bild rechts).

Hintergrund der Auktion ist ein Schulwettbewerb „Klasse nimmt FARD auf“, bei dem die Klasse A1G2 mit ihrem sozialen Engagement für die Kinderhospizarbeit überzeugen konnte. Unterstützt wurde die Aktion durch den Gladbecker Rapper Fard, der die Auktion mit einem Auftritt in der Schulaula begleitete, und der Medieninitiative „Du hast die Macht“ der UFA Film und TV Produktion GmbH und der Robert Bosch Stiftung.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)