Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

Kreis Recklinghausen, 02. Februar 2012

Mit dem Kreis zum Diplom

Landrat gratuliert Björn Anders zum erfolgreichen Abschluss
Landrat gratuliert Werkstudent Björn Anders
Björn Anders mit Landrat Cay Süberkrüb, Teamleiterin Anja Sigesmund und Peter Haumann, Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises.
Ein Praktikum bei der Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Recklinghausen brachte Björn Anders einen Werkstudentenvertrag und die Idee zu seiner Diplomarbeit. „Regional Governance und Erneuerbare Energien in der Emscher-Lippe-Region“ lautet der Titel des Werks, das mit dem Prädikat „Gut“ (1,8) bewertet wurde. Landrat Cay Süberkrüb gratulierte dem 26-jährigen Absolventen und informierte sich über die Ergebnisse seiner Arbeit.

Als Werkstudent erstellte Björn Anders Karten für verschiedene Internetangebote des Kreises, war in der Vor- und Nachbereitung von Workshops tätig und war an der Gestaltung der Internetanwendung www.energieatlas.org beteiligt, einem Kartenportal rund um das Thema Energie. Aus der Beobachtung der Zusammenarbeit unterschiedlichen Akteure aus staatlicher, wirtschaftlicher und privater Ebene entstand seine Idee für die Diplomarbeit. „Ich war überrascht, wie stark innerhalb der Behörde, aber auch extern kooperiert wird. Viele Menschen haben das Vorurteil, dass in Verwaltungen immer noch eine Art „Kirchturmdenken“ existiert. Das kann ich nicht bestätigen.“

Björn Anders versuchte unter anderem zu erforschen, wie die Zusammenarbeit zustande kommt, aber auch, welche Potenziale bislang noch nicht genutzt wurden und was nächste Schritte sein könnten. Er absolvierte sein Studium an der Fakultät für Raumplanung an der Technischen Universität Dortmund. Sein Werkvertrag mit der Kreisverwaltung endet im März. Teamleiterin Anja Siegesmund: „Das wird ein großes Loch in unser Team reißen! Herr Anders hat sehr schnell ganz selbständig gearbeitet und ist ein vollständiges Mitglied unseres Teams.“

Der Landrat bedankte sich bei Björn Anders für seine Mitarbeit. „Wir sind stolz, dass Sie mit unserer Unterstützung Ihr Studium erfolgreich abschließen konnten“, sagte der Landrat, „Von dieser Zusammenarbeit haben beide Seiten profitiert.“ Immerhin liefert die Diplomarbeit nicht nur eine wissenschaftliche Abhandlung zum Thema Regionales Akteursnetzwerk im Bereich der erneuerbaren Energien, sondern wird auch Verwendung im weiteren Ausbau des Energieatlasses und des Bioenergiemanagements finden.

Björn Anders hingegen hat neben seinem Studienabschluss nun zwei Jahre Berufserfahrung, die seinen Lebenslauf schmücken. Er möchte zukünftig als Klimaschutzmanager in der Region arbeiten.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)