Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

Brief - Liebe Lotta

BRIEF:

Herten, 21. November 2011

Liebe Lotta,

bist Du auch so sauer und traurig?

Da werden Menschen in Köln von einer Nagelbombe verletzt, andere regelrecht hingerichtet, eine Polizistin erschossen und erst als die Täter eine Spur legen, wird das alles verknüpft.

Was wäre eigentlich passiert, wenn Chefärzte, Landräte, Bankvorstände oder Dirigenten ermordet worden wären? Wäre der Verfassungsschutz auch von Einzeltätern ausgegangen?

Bei uns in NRW hat mit 0,7 % die NPD länderweit den niedrigsten Zuspruch. Das ist gut so: noch weniger wäre noch besser.

Trotzdem ist es eine Schande, dass braune Mordbrenner durch unser Land ziehen und Unschuldige umbringen.

In den Geschichten von Kästner fand ich eine Strophe, die so passt:

„Ihr und die Dummheit zieht in Viererreihen
in die Kasernen der Vergangenheit.
Glaubt nicht, dass wir uns wundern
wenn ihr schreit.
Denn was ihr denkt und tut,
das ist zum Schreien.“

Dass in Europa der € nicht zur Ruhe kommt, ist schwierig, dass Menschen, die bei uns ihre Heimat fanden, gemeuchelt werden, ist unerträglich.

In Trauer und Sorge

Dein Cay