Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

Kreis RE, 28. Oktober 2011

Auf die Plätze – fertig – gründen!

Am 9. November gibt es wieder Seminare und Informationen rund um die Existenzgründung im Kreishaus
Startertag 2011 - Ankündigung
Landrat Cay Süberkrüb, Existenzgründerin Ellen Kaling und Angelika Aberle vom Startercenter empfehlen Gründungs-Interessierten den Besuch des Startertags im Kreishaus.
30 Jahre lang hieß es für Ellen Kaling (46 Jahre) Tag für Tag „waschen, färben, schneiden, föhnen“ in einem Friseursalon). Den Ausgleich für den beruflichen Stress fand sie bei ihren zwei Gordon Settern Jajiro und Odira, mit denen sie sich in ihrer Freizeit beschäftigt. Und das nicht nur in Form von ausgedehnten Spaziergängen, sondern auch von intensiver Fellpflege z.B. für Ausstellungen.

Innerhalb von fünf Jahren erwarb sie vielseitige Kenntnisse im Hinblick auf Trimmen, Hundepflege und -training, Therapien und Massagen, auf die immer mehr Hundebesitzer in ihrem Bekanntenkreis zurück griffen. Das Hobby zum Beruf erklären, sich mit einem mobilen Hundesalon selbstständig machen, kann das funktionieren?

Mit dieser Frage ging Ellen Kaling zum STARTERCENTER des Kreises Recklinghausen, um sich beraten zu lassen. Mittlerweile hat sie ihr Gewerbe angemeldet – und weiß, wie wichtig gute Vorbereitung und Informationen sind.

Informationen, die Gründungsinteressierte und junge Unternehmen beim Vestischen Startertag erhalten können, der am Mittwoch, 9. November 2011, zum vierten Mal im Kreishaus stattfindet. Das Team des Startercenters hat ein vielfältiges Seminarangebot zusammengestellt: Selbstständig im Handel, Handwerk oder mit einer Dienstleistung, Versicherungen, Finanzierung, Controlling, Organisation und Zeitmanagement stehen auf dem Programm. Darüber hinaus können Gespräche mit den Beraterinnen des Startercenters geführt und Kontakte geknüpft werden. Und das Ganze kostenfrei!

Für Landrat Cay Süberkrüb stellt das Beratungsangebot des Startercenters eine wichtige Aufgabe der Kreisverwaltung dar: „Auf diese Weise können wir Menschen aus dem Kreis helfen, erfolgreich in die Selbständigkeit zu starten und vielleicht den einen oder anderen vor einer Pleite bewahren. Es ist ein Service, den ich allen Gründungsinteressierten nur empfehlen kann. Die Rückmeldungen von erfolgreichen Existenzgründern belegen, dass die Kolleginnen wertvolle Tipps und Hinweise für Existenzgründer haben.“

Die Bedeutung der guten Planung hebt auch Angelika Aberle vom Startercenter hervor: „Auch für die sogenannten kleinen Gründungen ist es wichtig, sich vorher Gedanken zu machen. Dazu gehört die Sondierung des Marktes, die Überlegung: wie komme ich an Kunden, aber auch die kritische Betrachtung der eigenen Qualifikationen. Bei Bedarf sollten Gründungsinteressierte diese durch zusätzliche Seminare verbessern. Deshalb bieten wir neben unserem individuellen Beratungsangebot auch den Startertag im Kreishaus an“.

Alle Informationen rund um das Thema „Startertag“ sowie die Übersicht über das kostenfreie Seminarangebot gibt es auch auf der Internetseite des Kreises Recklinghausen (www.kreis-re.de) und dem Flyer zur Veranstaltung. Anmeldungen für die Seminare nimmt das Team vom STARTERCENTER unter startercenter@kreis-re.de sowie per Telefon: 02361/534330 entgegen.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)