Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

Herten, 13. Juli 2011

Spiel- und Sportfest im Backumer Tal

Mitmachen und Zuschauen erwünscht
Herten - Spiel- und Sportfest 1
Herten - Spiel- und Sportfest 2
Herten - Spiel- und Sportfest 3
Es ist eine Stimmung wie auf einem Festival. Ein Festival rund um Fitness und Bewegung. Beim Spiel- und Sportfest im Backumer Tal am Sonntag, 17. Juli, von 11 bis 16 Uhr können Besucher wieder die verschiedensten Sportarten ausprobieren. Bei Tanz-, Judo- oder Degenvorführungen erlebt man eindrucksvolle Präsentationen. Kinder haben richtig viel Spaß am Bungeeseil-Trampolin, an der Kippleiter oder auf den Hüpfburgen.
Bei schönem Wetter nutzen viele Familien traditionell die Gelegenheit zu einem gemütlichen Picknick auf der grünen Wiese.

Bereits zum neunten Mal veranstaltet der Stadtsportverband mit seinen Mitgliedsvereinen und dem Sportbüro der Stadt Herten ein großes Fest rund um die Beachvolleyballanlage im Backumer Tal. Dabei können Besucher selbst aktiv werden oder sich Sportvorführungen anschauen. Die finden im Halb-Stunden-Takt auf der Aktionsfläche oberhalb der Beachvolleyballanlage statt.

Um 12 Uhr wird Bürgermeister Dr. Uli Paetzel die Veranstaltung offiziell eröffnen. Als besonderes Angebot steht er danach für eine Stunde als Tischtennis-Sparringpartner zur Verfügung.

Der Zeitplan:
11.00–11.45 Uhr Kindertanzgruppen des Koronarsportvereins Herten und vom SuS Bertlich
12.00–12.40 Uhr Judo mit dem Judo-Sport-Team Herten
12.40–13.10 Uhr Aikido mit dem Aikido-Club Herten
13.10–13.40 Uhr Judo mit dem Judo-Sport-Team Herten
13.45–14.20 Uhr Taekwondo mit dem Verein Chon Ji
14.20–14.30 Uhr Bodenturnen mit TG Scherlebeck
14.30–15.00 Uhr Degen- und Florettvorführung
15.00–15.30 Uhr Tanzen mit den Funky Dolls der DJK Spvgg. Herten
15.30–16.00 Uhr Bauchtanzgruppe der FBW
Parallel findet um 13.30 Uhr auf der Skaterfläche eine Vorführung des Vereins für Rollsport Spvvg. Herten statt.

Zum Mitmachen laden folgende Attraktionen ein:

Quadro Jump
Auf vier Trampolinen können Springer, im Klettergurt gesichert und an Bungeeseilen hängend, drei bis sechs Meter hohe Sprünge oder Saltos machen und das völlig gefahrlos.

Giga-Bau
Wieder mit dabei ist der „Giga-Bau“. Mehrere tausend Holzklötzchen stehen zur Verfügung, um daraus Türme, Mauern und Häuser zu konstruieren. Kinder jeden Alters können sich hier als Baumeister der Zukunft präsentieren.

Turn around
Eine besondere Herausforderung für Jung und Alt ist die Kippleiter „Turn around“. Sie ist nicht hoch, dreht sich aber bei jeder Bewegung und ist nur sehr schwer zu ersteigen. Den erfolgreichen Kletterern winkt eine Freikarte für das Freibad Backum.

Sumo-Ringen
Viel Spaß verspricht das bekannte Ringen mit zwei gepolsterten Ringer-Kostümen.

Street-Soccer-Court
Vom Stadtsportverband Recklinghausen kommt der Street-Soccer-Court, der attraktiven Fußball mit Bande ermöglicht.

Kletter-Leuchtturm
Erstmalig dabei ist ein 4,50 m hoher Kletterturm, der gefahrlos zu erklimmen und gleichzeitig auch als Hüpfburg verwendet werden kann.

Piratenschiff
Auf einem fünf Mal zwölf Meter großen Piratenschiff, das als Hüpfburg angelegt ist, können sich die Kleinen austoben.

Lasergewehrschießen
Zum zweiten Mal ist mit dem Schützenverein Herten-Mitte auch ein Schießstand dabei, an dem mit Laserwaffen gefahrlos (!) gezielt und getroffen werden kann.

Erstmalig im Programm sind die Sportarten Fechten und Novus, eine Variante des Billards.

Weiter im Programm:
• Spielkäfer der Stadt Herten
• Hüpfburg
• Kinderschminkaktion von 11 bis 16 Uhr
• Ponyreiten mit der Pferdesportgemeinschaft Herten
• Tischtennis mit dem TTC MJK Herten
• Großschachspiel
• Quatschdreikampf mit dem TuS Herten
• Hochsprung mit der LA Spvgg. Herten
• Schach mit SG Rochade Disteln
• Kickern
• Boule
• Kreativbereich mit verschiedenen Materialien
• Torwandschießen mit der Knappschaft
• Kinderangebote der Turngemeinde
• Scherlebeck/Langenbochum und der DJK Spvgg. Herten
Auf der Beachvolleyballanlage des TuS Herten ist ein Turnier der Hertener Schulen geplant.

Für das leibliche Wohl sorgen die Volleyballer, der TTC MJK Herten, die Leichtathleten der Spvgg. Herten und Petras Kinderhilfe.

Ein wichtiger Hinweis für alle, die mit dem Auto anreisen: Da die Parkplätze am Copa Ca Backum vor allem von den Badegästen stark frequentiert sind, werden die Parkplätze an der Gesamtschule und am Sportplatz „Über den Knöchel“ empfohlen. Am einfachsten ist die Anfahrt mit dem Rad.

Die Teilnahme an den Spiel- und Sportangeboten ist kostenlos.
Moderiert wird die Veranstaltung – wie in den letzten Jahren – von Jürgen Pospiech.

Möglich geworden ist die Veranstaltung wieder durch die großzügige Unterstützung der Hertener Stadtwerke.

(Quelle: Stadt Herten)