Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

Kreis RE / Bottrop, 21. Juni 2011

Spiel, Spaß und Erholung mit Regiofreizeit

Kartenportal bietet jetzt auch Daten fürs GPS-Gerät
Regiofreizeit - Vorstellung der neuen Seite
Ob mit dem Segway auf die Halde, dem Rad durch den Kreis, hoch zu Ross durch die Haard oder zu Fuß um den Stausee - Regiofreizeit hat für alle Freizeitaktivitäten im Kreis die passenden Karten und GPS-Daten.
Urlaub Zuhause? Kein Problem! Vier Wochen vor Beginn der Sommerferien gibt es www.regiofreizeit.de – das Freizeitportal für den Kreis Recklinghausen und die Stadt Bottrop – in neuem Design und mit vielen neuen Highlights, die die Freizeitgestaltung zum Kinderspiel werden lassen. Nach bereits sechs erfolgreichen Jahren Regiofreizeit wurde das Portal der Region in den letzten Monaten runderneuert. Ob Fahrradroute, Reittour oder Walkingstrecke; Freibad, Indoorspielplatz oder Hofladen; Verkaufsoffene Sonntage, Industriekultur oder ein Besuch im Museum…

Für jeden ist etwas dabei! Schon ein Blick auf die Startseite von www.regiofreizeit.de zeigt dem Nutzer, wie vielfältig das Freizeitportal aufgestellt ist. Neben den vier Themenbereichen Sport + Bewegung, Unterkunft + Genießen, Natur + Kultur sowie Information + Service kann der Nutzer nun auch direkt Städteseiten und Highlights der Region anwählen. Auf den folgenden Seiten werden den Besuchern weitere Informationen an die Hand gegeben, mit denen sich der Freizeitausflug stressfrei planen lässt. Neu ist beispielsweise die Möglichkeit GPS-Daten herunterzuladen. Diese lassen sich ohne Schwierigkeiten auf gängige Navigationsgeräte übertragen und erleichtern die Radtour, den Ausritt oder auch die Wanderung durch die Natur.

In enger Zusammenarbeit mit den zehn Städten des Kreises und der Stadt Bottrop ist die Zahl der auswählbaren Freizeitmöglichkeiten auf mittlerweile fast 2.000 angewachsen. Diese werden regelmäßig von den Städten selbst, aber auch von federführenden Stellen kontrolliert und aktualisiert.

Auch Landrat Cay Süberkrüb ist begeistert: „Es gibt so viele Anregungen für neue Fahrradtouren – und es ist faszinierend zu sehen, wie viele Freizeitangebote es in unserer Region gibt.“
Wie schon bei der letzten grundlegenden Aktualisierung vor drei Jahren wurde auch diesmal zeitgemäße und benutzerfreundliche Open-Source-Software verwendet. Durch den Wiedererkennungswert zu großen Kartenanwendungen wie Google Earth oder OpenStreetMap hat sich die Benutzerfreundlichkeit nochmals verbessert, so dass sich „Jedermann“ schnell und einfach zurechtfindet.

(Quelle: Kreis Recklinghausen)