Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

Die Morgentour

Die Morgentour - Wintervariante

Die Morgentour - Wintervariante

Meine Wintertour ist so gewählt, dass ich möglichst viele „Laternenstrecken“ fahren kann. Aber Vorsicht beim Nach-Fahren: Es gibt Teile, die nicht ausgeleuchtet sind. Bei Dunkelheit ist gute Beleuchtung am Rad lebenswichtig.

Von Herten-Süd fahre ich die Straße "In der Feige" nach Norden in die Hertener Innenstadt. Links abbiegen auf die Kurt-Schumacher-Straße und am Rathaus weiter auf den Resser Weg.

Auf dem Resser Weg, der in Resse zur Resserstraße wird und meist einen separaten Radweg aufweist, geht es dann bis zum Ostring in Buer. Rechts ab auf den Ostring, der später zur Marler Straße wird. Durch Bertlich weiter auf der Marler Straße über die Kreuzung mit der Bahnhofstraße und beim Gärtner Gottschling rechts rein, an der Biogasanlage vorbei und auf der Heidestraße bis zur Martin-Luther-Straße.

Links ab, an dem neuen Anbau der Martin-Luther-Schule vorbei und auf den Nordring bis zur Langenbochumer Straße. Nach Osten weiter, am Wessels Hof vorbei und bis zur Mühlenstraße, rechts unter der Bahnunterführung durch zum Kreisverkehr und die erste Ausfahrt Richtung Westerholt. Hertas Fleischwurstduft weht dann von Süden bis zur Obringstraße. Hier nach links einbiegen und die Westerholter Straße kreuzen, aus Westerholt dann die Hertener Straße zurück zum Resser Weg und auf der ersten Strecke zurück nach Herten-Süd.

Die Tour hat etwas über 21 km und dauert je nach Witterung etwa 55 Minuten. Nach dieser Sauerstoffdusche am Morgen freue ich mich auf die Dusche und das Frühstück.