Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

ALLE MELDUNGEN

Februar 2014

MELDUNG:

27. Februar 2014

Alte Bergbauflächen bieten neue Chancen!

Städte, Kreis Recklinghausen, Land NRW, RAG und RVR schließen Vereinbarung
Revitalisierung Bergbauflächen 1
Für 20 ehemalige Bergbauflächen des RAG-Konzerns soll eine zügige Nachnutzung gesichert werden – das ist das Ziel der „Vereinbarung zur vorausschauenden Revitalisierung bedeutsamer Bergbauflächen“. Neben zahlreichen politischen Vertretern wie NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Vorstandsvorsitzenden der RAG AG Bernd Tönjes, RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthövel unterschrieb Landrat Cay Süberkrüb in Herten die Vereinbarung.


[mehr ...]

NEU AUF DER SITE:

16. Februar 2014

Videos: "So erleben wir Cay Süberkrüb"

Ob auf dem Wochenmarkt, beim Handball, im Zusammenspiel mit der Feuerwehr oder als Gewerkschafter - es gibt viele Menschen, die Cay Süberkrüb regelmäßig begegnen. Wie sie ihn erleben und was sie über ihn zu sagen haben, gibt es jetzt auf dieser Seite zu sehen. In den nächsten Wochen werden noch weitere Video-Statements folgen.

Hier geht es direkt zu den Videos

MELDUNG:

13. Februar 2014

Neue Schnittstelle für den regionalen Arbeitsmarkt

Jobcenter Kreis Recklinghausen eröffnet Jobpoint in Dorsten
Jobcenter - Eröffnung Jobpoint in Dorsten - 1
Es riecht noch etwas nach frischer Farbe, das helle Ladenlokal wirkt einladend und an der Info-Säule hängen bereits die ersten Stellenangebote. „Das ist ein gutes Beispiel dafür, warum wir im Jahr 2012 Optionskommune geworden sind“, sagte Landrat Cay Süberkrüb. Gemeinsam mit Lars Ehm, 1. Beigeordneter der Stadt Dorsten, eröffnete Cay Süberkrüb mitten in der Innenstadt von Dorsten den ersten Jobpoint im Kreis Recklinghausen.


[mehr ...]

REDE:

05. Februar 2014

725. Geburtstag der Stadt Haltern am See

Landrat Cay Süberkrüb beim Festakt in der Seestadthalle
Anlässlich des 725. Geburtstags der Stadt Haltern am See sagte Landrat Cay Süberkrüb:
"Über die Einladung von Bürgermeister Klimpel habe ich mich sehr gefreut. Ich bin sicher, sie kam auch deshalb, weil ich auch einmal, wenn auch nur südlich der Lippe und ziemlich kurz, in Haltern wohnte. Ein 725-jähriges Jubiläum einer Stadt zu feiern hat immer gute Gründe, vor allem den, dass Selbstbewusstsein zu stärken und sich seiner selbst zu vergewissern."

Dokumente:
Rede anlässlich des 725. Städtegeburtstags der Stadt Haltern am See