Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

ALLE MELDUNGEN

Juli 2010

MELDUNG:

Kreis RE, 28. Juli 2010

Hotline und Beratung für Hilfesuchende

Kreisverwaltung hat eine zentrale Nummer eingerichtet
Telefon
Die tragischen Ereignisse während der Loveparade in Duisburg haben viele Menschen aus der Nähe miterlebt – auch aus dem Kreis Recklinghausen. Für diejenigen, die Hilfe bei der Verarbeitung des Erlebten suchen, hat der Kreis Recklinghausen eine Hotline unter der Telefonnummer 02361/533636 eingerichtet.
[mehr ...]

PRESSEMITTEILUNG:

Recklinghausen, 21. Juli 2010

Sonnenschirme für die Stadtranderholung

Landrat besucht Ferienprogramm der AWO Recklinghausen
RE - AWO-Stadtranderholung 2010
„In diesem Jahr können wir die besonders gut gebrauchen!“ – Valeria und Helmut Kieseier freuen sich über den Besuch von Landrat Cay Süberkrüb bei der AWO-Stadtranderholung. Der erste Bürger des Kreises kam mit einem Arm voller Sonnenschirme ins Naturfreundehaus an der Mollbeck.
[mehr ...]

MELDUNG:

Metropole Ruhr, 19. Juli 2010

Still-Leben Ruhrschnellweg

Eine Autobahn voller Menschen - beeindruckend!
Still-Leben A40 - Panorama
Friedlich, fröhlich, stimmungsvoll – einfach ein beeindruckendes Bild: Das bot am Sonntag die A40 bei der Aktion „Still-Leben Ruhrschnellweg“. Auch aus dem Kreis waren hunderte Menschen auf der Autobahn unterwegs.
[mehr ...]

PRESSEMITTEILUNG:

16. Juli 2010

Der „Energieatlas“ ist als Testversion online

Informationen zum Thema Erneuerbare Energien in der Emscher-Lippe-Region
Unter www.energieatlas.org präsentiert der Kreis Recklinghausen zusammen mit seinen Partnern, der WiN Emscher-Lippe Gesellschaft zur Strukturverbesserung mbH, dem Verein zur Förderung erneuerbarer Energien in Gladbeck (VEE), sowie den Städten Bottrop und Gelsenkirchen, Informationen rund um das Thema erneuerbare Energien im Internet – zunächst allerdings in einer Testversion.
[mehr ...]

PRESSEMITTEILUNG:

Kreis RE, 14. Juli 2010

Bundesarbeitsministerium gibt Kreis Recklinghausen „Zuschlag“

Landrat sieht im Projekt Bürgerarbeit Chance für Langzeitarbeitslose
„Natürlich sind wir froh, einen Zuschlag bekommen zu haben.“ Als eine Chance für Langzeitarbeitslose und die Region bezeichnete Landrat Cay Süberkrüb die Entscheidung des Bundesarbeitsministeriums, im Kreis Recklinghausen das Projekt Bürgerarbeit zu installieren. „Mit dem Auslaufen der Jobperspektive war es auch wichtig, wie jetzt geschehen, zeitnah ein alternatives Instrument für die Integration von langzeitarbeitslosen Menschen zu haben.“
[mehr ...]

MELDUNG:

Kreis RE, 09. Juli 2010

Badespaß im Kreis Recklinghausen

Übersichtskarte zeigt die Möglichkeiten in der Region
Freibad Copa Ca Backum
Freibad, Strandbad, Spaßbad - was kann einem den Sommer mehr versüßen? Neben den vielen Seen laden im Kreis Recklinghausen diverse Freibäder zur Sommersaison ein. Welche das sind, wo sie zu finden sind und weitere Infos gibt es auf einer Übersichtskarte der Kreisverwaltung Recklinghausen.
[mehr ...]

MELDUNG:

Metropole Ruhr, 02. Juli 2010

Countdown für das "Still-Leben Ruhrschnellweg"

Kreis vergibt bis zu 30 kostenlose Sitzplätze
A40 - Still-Leben Ruhrschnellweg
Ein weiteres spektakuläres Kulturhauptstadtprojekt erwartet die Menschen in der Metropole Ruhr: Das Still-Leben Ruhrschnellweg. Am Sonntag, 18. Juli, wird die meist befahrene Autobahn Europas, die A 40 / B 1, zwischen Dortmund und Duisburg auf 60 Kilometern zum Schauplatz verschiedener Kulturen, Generationen und Nationen. Über 20.000 Tische bilden in Fahrtrichtung Duisburg die längste Tafel der Welt.
[mehr ...]

MELDUNG:

Waltrop / Kreis Recklinghausen, 01. Juli 2010

1. Regionale Bildungskonferenz ist ein voller Erfolg

Fachleute knüpfen ein Netzwerk / Viele Leuchttürme im Kreis
Bildungskonferenz - im Bus
Der Rhythmus von afrikanischen Trommeln als Basis. Die Arbeit mit Holz. Selbstbewusstsein lernen. Eine Perspektive im Team und für jeden einzelnen. Diese Eindrücke und die eingängigen Klänge der selbstgebauten Trommeln begleiteten die „Bildungstour 3“ zurück vom Berufskolleg der RAG Bildung zum Bus und auf die weitere Reise im Rahmen der 1. Regionalen Bildungskonferenz „Lernen vor Ort“.
[mehr ...]